MOTRACK GS7
Profi Sportvideostativsysteme

Ganz neu im Programm

Unsere neuen Produkte

MoTrack GS7 „LIGEN-Edition“

Ganz neu im Programm haben wir ein System, welches wir zusammen mit den LIGEN aus Stuttgart (www.die-ligen.de) entwickelt haben. Ziel war ein hochmobiles Gerät mit professioneller Kamerasteuerung zu verwirklichen.
Das neue Gerät beruht auf einem 7m 4-Bein-Alu-Stativ (welches inklusive allem Zubehör in den inkludierten Transport -Trolley  passt) und einer Kamerabewegung über einen professionellen Gimbal, der sowohl die ruhige Bewegung als auch den stabilen Horizont ermöglicht.
Dabei erfolgt die Steuerung entweder über ein per Bluetooth verbundenes Gamepad (XBOX oder PS/4-Controller) oder in der Wireless-Variante per „ForceMobile“ – der Gimbal folgt ohne Zeitverzögerung allen Bewegungen des verbundenen Smartphones (im Lieferumfang enthalten).
Falls keine zusätzliche direkte Aufnahme der Videos erforderlich ist (Live-Recording) empfehlen wir die „Wireless“ Variante.

Achtung: Die Einrichtung und der Betrieb bedürfen intensiver Einarbeitung und ständiger Kontrolle aller Einstellungen. Wir empfehlen den MoTrack GS7 nur erfahrenen Filmern und Fotografen mit entsprechenden Vorkenntnissen beim Einsatz eines Gimbals. Dies ist kein „Plug-&-Play“-System.

Preisliste und Info

MoTrack GS7 „LIGEN-Edition“

  • Aluminium-Teleskopmast im 4-Bein-Stativ, 6 Elemente, silbern eloxiert, Höhe ca. 7m, Min. Höhe ca. 1,15m, Gewicht aufgebaut ca. 14 kg

  • Bluetooth-gestützte Steuerung des Gimbals und Kamera über Gamepad (PS4 oder XBOX)

  • Natürliche, wackelfreie  Kamerabewegung durch  Gimbal-Unterstützung

  • 7“-HD Monitor mit 2200 nits Helligkeit

  • Video-Signal über optisches Glasfaser-HDMI Kabel (Loop-Through möglich)

  • Reisefähiges Softcase auf Rollen, Transportmaß: 129 x 36 x 29 cm, Transportgewicht ca. 29kg

  • Android-Smartphone zur Gimbal-Kontrolle

  • Regenschutz Kamera / Monitor

  • Kleines Stativ als Monitor-/Smartphone-Halterung als „Bodenstation“

  • alle benötigten Akkus inkl. Ladegerät

  • Extrem klein und leicht

Preis 2950,- Euro
netto (zzgl. 19 % MwSt., 3510,05 Euro brutto und Versand) (ohne Camcorder)

 

Steuerung des Gimbals und der Kamera (inklusive Zoom und Aufnahme Start/Stopp) über das Gamepad.

MoTrack GS7 „LIGEN-Edition“ WIRELESS

  • Aluminium-Teleskopmast im 4-Bein-Stativ, 6 Elemente,
    silbern eloxiert, Höhe ca. 7m, Min. Höhe ca. 1,15m,
    Gewicht aufgebaut ca. 14 kg

  • Bluetooth-gestützte Steuerung des Gimbals und Kamera über Smartphone-Bewegung („Force-Mobile“) auf dem Fluid-Videokopf des Zusatzstatives

  • Natürliche, wackelfreie  Kamerabewegung durch  Gimbal-Unterstützung

  • 8“ Android Tablet zur Liveansicht

  • Reisefähiges Softcase auf Rollen,
    Transportmaß: 129 x 36 x 29 cm,
    Transportgewicht ca. 28kg

  • Android-Smartphone zur Gimbal-Kontrolle

  • Regenschutz Kamera / Monitor

  • Kleines Stativ als Tablet-/Smartphone-Halterung
    als „Bodenstation“

  • alle benötigten Akkus inkl. Ladegerät

  • Extrem klein und leicht

Preis 2650,- Euro
netto (zzgl. 19 % MwSt., 3.153,50 Euro brutto und Versand) (ohne Camcorder)

 

Diese etwas günstigere Lösung, wird  die Kamera mit einem Tablet und der entsprechenden App des Kameraherstellers gesteuert.

Unterschiede zwischen
der Basic und der Pro Version

Wie oben beschrieben, liefern wir dieses Stativ in zwei Ausstattungsvarianten liefern. Das sind die Unterschiede:

MoTracks GS7 „LIGEN-EDITION“ beinhaltet das System so, wie im Image Film zu sehen, also Steuerung des Gimbals und der Kamera (inklusive Zoom und Aufnahme Start/Stopp) über das Gamepad (hier PS4, es geht auch XBOX) und Übertragung des Videosignals per HDMI Kabel auf den Monitor an der „Bodenstation“ , wo das Signal bei Bedarf auch direkt weiterverarbeitet werden kann (Loop-Through des HDMI-Signals).

Dies ist die teure Variante. Sinnvoll, wenn ich oft und schnell den Zoom bedienen will und wenn ich das digitale Videosignal live direkt weiterverarbeiten will (z.B. zum Liverecording auf Notebook / Macbook, etc.).

Die Variante „WIRELESS“ ist eine etwas günstigere Lösung, bei der wir auf eine Videoübertragung per HDMI auf einen Monitor verzichten und stattdessen die Kamera mit einem Tablet und der entsprechenden App des Kameraherstellers (normalerweise Sony) gesteuert wird. Wir empfehlen diese günstigere und deutlich einfacher zu bedienende Variante dann, wenn keine großer Wert auf eine direkte Weiterverarbeitung des Videos gelegt wird (es also reicht, nach dem Spiel oder Zwischendurch die SD Karte aus der Kamera zu nehmen) und zudem nicht viel gezoomt wird (die Zoomfunktion über die App ist etwas schwerfällig). So wird also die Kamera bedient. Also alles wie beim MoTrack Basic.

Die Steuerung des Gimbals erfolgt über die Bewegung des Tablets / Smartphones, mit dem der Gimbal per App verbunden ist. Dieses sitzt auf dem (auch in o.g. Angeboten enthaltenen) Zusatzvideostativ und dem dort befindlichen 3D-Videokopf (Fluid-Video-Head). Man bewegt diesen Kopf (und damit das Smartphone) und der Gimbal setzt diese Bewegung nahezu ohne Timelag 1:1 mit der Kamera um.